Alle Krankenversicherungen
im Vergleich


www.pkv-bb.de

in Berlin und Brandenburg

Pkv-bb.de alle privaten Krankenversicherungen vom Versicherungsfachmann Udo Grigas in Berlin und Brandenburg
> private Krankenversicherung
> Krankenversicherungsvergleich
> Krankenversicherungsangebot
> Krankenversicherungslexikon
> Informationen zur PKV
> Krankenversicherungen
> PKV Tarifrechner
 
> Angebot
> Kontakt
> Wir über uns
> Partnerlinks







Tarifvergleich mit unserem Tarifrechner ein Service der pkv-bb.desofort Tarif vergleichen...

 


Vergleich zwischen der Privaten Krankenversicherung
und den Gesetzlichen
Krankenversicherungen

Ambulante Behandlung

Gesetzliche Private Krankenversicherung


Sachleistungsprinzip

Bezahlung des Arztes nach
fest vorgeschriebenem Gebührensatz.




Behandlung durch Ärzte und Zahnärzte,die zur Kassenpraxis zugelassen
sind im Rahmen der wirtschaftlichen
Behandlungs- und Verordnungsweise

Heipraktiker nicht zugelassen



Medikamente nur auf Rezept der Vertragsärzte mit Beschränkung auf bestimmte Arzneimittel.Grundsätzlich
eine Selbstbeteiligung

Brillen u. Kontaktlinsen erhalten nur noch Kinder bis zum 18. Lebendsjahr und schwer sehbeeinträchtigte Menschen.

Für Heilmittel wie z.B .
Massagen ,Bäder und
Krankengymnastik hat der
Patient 15 %
der Kosten selbst zu tragen.



Kostenerstattungsprinzip

Der Arzt kann je nach Art der Leistung ,Schwierigkeitsgrad
und Zeitaufwand einen
mehrfachen Satz der Gebührenordnung für Ärzte
oder Zahnärzte abrechnen.


Behandlung als Privatpatient
bei allen niedergelassenen
Ärzten
, Zahnärzten und Chefärzten .Wechsel der
Ärzte ohne Überweisung möglich


Heilpraktikerleistungen können mitversichert werden


Volle Erstattung aller medizinisch notwendigen Medikamente auf Rezept der Ärzte.



Brillengläser und Kontaktlinsen werden auch in hochwertiger Qualität bezahlt.



Volle Erstattung aller medizinisch notwendigen Heilbehandlungen.

Zahnersatz

Gesetzliche Private Krankenversicherung



Je nach Versicherer und Tarif sind
60 bis 90 % der Zahnersatzkosten versicherbar. Das gilt auch für hochwertige Materialien, z.B. Gold und Keramik.

Krankenhausbehandlung

Gesetzliche Private Krankenversicherung

Transport zum nächstgelegenen Krankenhaus.
Unterbringung im Mehrbettzimmer
Zuzahlung pro Tag
für die ersten 28 Tage:
10,- Euro. Behandlung
durch den diensthabenen Arzt.


Freie Wahl des Krankenhauses; privatärztliche Behandlung,Freie Arztwahl
(einschl. Chefarzt);
freie Zimmerwahl:
Ein-/ Zwei- oder Mehrbettzimmer.

 

Telefon,TV,Radio


Einkommensausfall

Gesetzliche Private Krankenversicherung


Krankentagegeld bis zur Beitragsbemessungsgrenze 70% des letzten Nettoeinkommens.

Ab 2006 ist diese Leistung mit 0,5% Mehrbeitrag alleine vom Versicherten zu zahlen.




Krankentagegeld bis zum
Nettoeinkommen
möglich.

Zahlungsdauer unbegrenzt.
Endet ,wenn Berufsunfähigkeit eintritt oder Altersruhegeld
gezahlt wird.

Krankenschutz im Ausland

Gesetzliche Private Krankenversicherung

Geltung im Inland und Ländern mit Sozialversicherungsabkommen.
Keine Finanzierung des Rücktransportes.



Unbegrenzte Geltung in Europa,
ohne zeitliche Begrenzung, Weltgeltung bei vielen Gesellschaften.


Im Rentenalter

Gesetzliche Private Krankenversicherung

Freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versicherte Personen zahlen als Rentner auf alle Einkünfte Versicherungsbeiträge, in folgender Höhe:
· gesetzliche Rente: halber   Beitragssatz
· Betriebsrente: halber   Beitragssatz
· Versorgungsbezüge: voller   Beitragssatz
· Mieteinnahmen: voller   Beitragssatz
· Zinseinnahmen: voller   Beitragssatz
maximal bis zur Höhe der Beitragsbemessungsgrenze


Beiträge sind nicht einkommensabhängig. Bei Eintritt
in den Ruhestand reduziert sich
der Beitrag, da z.B. Tagegelder
nicht mehr benötigt werden. Desweiteren bilden die privaten Versicherer - im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung- Altersrückstellungen in Milliardenhöhe, die der Beitragsminderung im Alter dienen. Weiterhin wird der gesetzliche Zuschlag i.H . von 10% zur Beitragsentlastung eingesetzt.



Darüberhinaus wir ein
Standardtarif für Rentner
angeboten ,der das Niveau
der GKV nicht überschreitet.

Beitragsrückerstattung

Gesetzliche Private Krankenversicherung

nicht möglich


je nach Gesellschaft und Tarif

Rückerstattung von bis zu
6 Monatsbeiträgen

bei Leistungsfreiheit möglich


Beiträge

Gesetzliche Private Krankenversicherung


entsprechend Einkommen
und Kassensatz
(Solidaritätsprinzip)

Kein Einfluß auf die Beitragshöhe

Kein Einfluß auf Umfang des Versicherungsschutzes (gesetzlich festgelegt)



Beitrag entsprechend Alter,Geschlecht und Tarif (Äquivalenzprinzip) Durch Selbstbeteiligung
Beitragssenkung möglich.
Umfang des
Versicherungsschutzes
frei wählbar

Kündigung

Gesetzliche

Private Krankenversicherung


Die freiwillige Mitgliedschaft
endet mit Ablauf des
übernächsten Kalender-
monats, gerechnet von
dem Monat, in dem das
Mitglied den Austritt erklärt.




Bei einer Beitragserhöhung
besteht
ein Sonderkündigungsrecht


Durch den Versicherten 3 Monate
vor Ablauf des Versicherungsjahres
Außerordentliches Kündigungsrecht
bei Eintritt der Versicherungspflicht
bzw Erhöhung des Beitrages.


Das PKV Unternehmen verzichtet
auf das ordentliche
Kündigungsrecht in
der Vollversicherung.

Außerordentliches Kündigungs-
oder Rücktrittsrecht bei
Zahlungsverzug oder
Verletzung der Anzeigepflicht.



> Impressum
> AGB